Aus den Jahren der Vorbereitung

Di

10

Dez

2013

Verschiffung

1. Umbuchung

Grimaldi hat das Schiff geändert.

Abfahrt nun am 20.9 auf der Grande San Paolo.

Aber dafür jetzt ohne Aufpreis Außenkabine

0 Kommentare

Fr

27

Sep

2013

Technische Bescheinigung für die Auflastung Ihres Wohnmobils auf 5,3 t

Heute kam - vorab per Mail - von Mercedes die benötigte Bescheinigung.

Einer TÜV Eintragung steht nichts mehr im Wege.

0 Kommentare

Di

05

Mär

2013

Varta AGM Batterien

sind doch nicht baugleich mit den Säurebatterien.

 

Zitat:

Der Teufel steckt im Detail, lt. Varta also lt. Prospekt und Abbildungen sollten die AGM Batterien genauso ausgeführt sein, wie die Säure Batterien, Bodenleiste unten und Pole versenkt ( wie eine normale Starterbatt.) Aber !!! Technische Änderungen vorbehalten heißt es ja immer !!! Die AGM Batterien haben keine Bodenleiste und die Pole " kucken" oben raus, im Grunde wie eine Normale Gelbatterie. Ich habe jetzt die Batteriehalter umgebaut, unten wird die Batterie mit Winkeln gehalten, pro Batterie zwei Gurte , vorne im Motorraum ein Bügel gebaut mit Gewindestangen. D.h. wenn bei Totalverlust der Batterie/n ein Wechsel erfolgt auf Batterien mit Bodenleiste, können diese auch in den Halterungen montiert werden. Es sind also Duo-Halterungen , für Batterien mit und ohne Bodenleiste, vorne und hinten.

 

0 Kommentare

Fr

13

Jul

2012

Ab jetzt in Farbe

Das war schon eine schwere Entscheidung bei der Bestellung des Fahrgestelles - welche Farbe?

Unser Olli war und ist Fan einer einheitlichen Farbe von Fahrgestell und Kabine.

Außer Silber hat uns aber keine Lackierung von Mercedes für das Gesamtfahrzeug wirkilch überzeugt. Und Silber - das sieht ja aus wie die Weißware oder Tupperware wie Serienreisemobile in der offroad Fraktion etwas abwertend genannt werden.

Und das wollten wir nun wirklich nicht.

Einige der Entwürfe
Einige der Entwürfe
mehr lesen 0 Kommentare

Mi

20

Jun

2012

Endlich - wir können unser Auto abholen

Unser Fernreise SUV
Unser Fernreise SUV

Mit einiger Verspätung konnten wir heute endlich unser Auto vom Fehntjer abholen und zum weiteren Ausbau nach Jork bringen.

Bei sonnigem Wetter und etwas Wind habe ich die Fahrt genossen. Mit Tempomat und 100km/h über die Autobahn.

Für die Fahrt mußte ich mich nicht mit dem Holzschemmel zufrieden geben. Herr Wallschlag hat den Beifahrersitz umgebaut. Bis auf den nicht zu schließenden Gurt ging alles sehr gut.

 

Ein paar Tage später machten wir die 1. Baubesprechung.

Da wir nur ein Kurzzeitkennzeichen hatten mußten wir das Auto innerhalb dieser 5 Tage zum Lackierer bringen.

Die Fensterausschnitte mußten vorher festgelegt und ausgeführt werden.

Es kam uns dabei zugute dass ich alle Maße und Ansichten vorher in Sketchup gezeichnet und festgelgt habe.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

30

Nov

2011

Sprinter Fahrgestell bestellt

Heute beim Autohaus Hans Tesmer in Buxtehude bestellt:

Fahrgestell Mercedes Sprinter 519 CDI 4x4

Jetzt gibt es kein zurück....

 

0 Kommentare

Mi

12

Okt

2011

ok vom Doc

Heute habe ich die entscheidende Darmspiegelung gehabt.

Sieht alles wunderbar aus. Prof. Dr. R. hat keine Bedenken zu unseren Reiseplänen.

Jetzt kann das Fahrgestell und die Kabine bestellt werden.

0 Kommentare

Mo

04

Jul

2011

2011 - Testfahrt mit einem bimobil

Im Juli 2011 konkretisierten sich unsere Überlegungen.

Von allen sereinnahen Wohnmobilen gefiel uns das bimobil LB365 am besten.

Auf einem Sprinter Fahrgestell; mit ca. 6,50m relativ kompakt; Längsbetten im Alkoven.

Durch Zufall fand ich am Wochenende im Internet ein bimobil Mietfahrzeug. Das allerdings nur sehr kurzfristig für ca. 3 Wochen frei war. In Xanten am Niederrhein.

Mein Chef war über meinen Anruf am Montag "ich brauche ab Freitag 3 Wochen Urlaub" nicht sehr amused.

Da ich aber meine Vertretung schon geregelt hatte ging das auch.

Wir packten also das nötigste und machten uns auf nach Xanten zur Firma a.da.mobil (heute deVries & Dahmen GmbH).

Dieser Urlaub sollte zeigen ob uns ein Fahrzeug dieser Kategorie gefällt. Wie wir damit zurechtkommen, ob wir das WIRKLICH wollen.....

Unsere Vorstellung sah vor in den 3 Wochen gemütlich durch Frankreich ans Mittelmeer zu fahren.

Da wir es allerdings genossen haben auch nur kleine Tagesetappen von 30 oder 40km zu absolvieren - Reisen statt rasen - kamen wir nur bis Straßburg.

Wir vermieden grundsätzlich Autobahnen und wenn möglich große Bundesstraßen. Das führte uns durch kleine Eifeldörfer, durch Nebenstraßen an der Mosel und durch Weindörfer in Frankreich.

Fahrzeuggröße ist gut so. Mit der damals noch möglichen Alternative LKW hätten wir immer das Gefühl gehabt "Das geht hier nicht, wir sind zu groß".

Und - man glaubt es nicht - das ging alles OHNE Probleme.

Die Vollkaskoversicherung brauchte nicht einzuspringen.

Ein kleineres Problem gab es jedoch mit dem Sprinter.

Kurz hinter Straßburg hatten wir keine Leistung mehr? Defekter Turbo?

Wir machten Station bei S & G Automobile, dem Mercedes Händler in Offenburg.

Wir wurden sehr freundlich aufgenommen und der Wagen ging in die Werkstatt.

Zum Mittagessen wurden wir in die eigene Kantine eingeladen.

Mit dem Meister haben wir über unsere Reisepläne nach Südamerika gesprochen. Er bestätigte dass wir mit dem in der Diskussion befindlcihen 519 CDI 4x4 die richtige Fahrzeugwahl getroffen haben.

Und gab uns eine aktuelle Kundenzeitschrift in der der Erfolg einer weiblcihen Mitarbeitercrew bei der Rallye Aïcha des Gazelles auf Mercedes Vianao 4x4 geschildert wurde.

Das Problem war wirklich gering - der Schlauch zum Turbo hatte sich gelöst.

0 Kommentare

Mo

27

Jun

2011

Abenteuer Allrad 2011

Die "Lila Pistenkuh"
Die "Lila Pistenkuh"

Am Freitag sind wir erstmalig auf die Abenteuer Allrad gefahren.

Im Gepäck hatten wir eine Idee - wir wollen ein Fernreisefahrzeug haben - und ein erstes Lastenheft

gsgsgsgsgsgsgsg

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

27

Mai

2011

Unser 1. Treffen mit unserem zukünftigem Ausbauer

Mein Kollege Peter L. macht uns heute mit Olli bekannt.

Peter hat seit einiger Zeit einen MAN VW G90, den Olli im Laufe der Zeit zu einem Expeditionsmobil ausbaut.

Wir stellen Olli unsere Pläne vor um zu erfahren ob er sich den Ausbau unseres Fahrzeuges - obwohl wir Details noch nicht kennen - vorstellen kann. Er kann.

0 Kommentare

So

03

Apr

2011

So fängt alles an

An diesem Wochenende lauschen wir erstmalig und sehr begeistert den Ausführungen von Kostja Abert.

Durch meinen Kollegen Peter L. erfuhren wir dass Kostja bei einem bekannten Wohnmobilhändler seinen Vortrag über die Wohnmobilreise auf der Seidenstrasse nach China präsentiert.

Vorher erzählt aber der Inhaber des Wohnmobilhändlers von seiner gerade beendeten Wohnmobilreise nach Südamerika.

Die Firma Seabridge veranstaltet diese Reisen. Man hat eine feste Route. Routeninformationen werden täglich neu ausgegeben. Man fährt nach eigenem Gusto, nicht im Konvoi. Trifft sich aber am Abend auf Stellplätzen die der Veranstalter vorher gecheckt hat.

Die gesamte Tour wird von einem "Reiseleiter" begleitet. Daneben gibt es noch lokale landessprachliche Guides die in der Logistik oder bei Problemen unterstützen.

Seabridge ist nicht ganz preiswert, aber wenn man den Aufwand betrachtet relativiert sich das.

Das kann doch der Weg sein die PANAMERICANA auch ohne Spanischkenntnisse in der passiven Phase meiner Altersteilzeit in Angriff zu nehmen?

0 Kommentare

follow us auf  facebook