Panamericana - planlos

Planlos - aber nicht ohne Plan.

Wir wissen was wir wollen.

Plan A: im Oktober 2013 unser FerSUV nach Buenos Aires verschiffen.

Hat leider nicht geklappt. Also Plan B.

Wir verschieben alles um 12 Monate.

Fliegen wir hinterher? Oder begleiten wir das Auto auf dem Schiff?

Und bereiten uns in 34 Tagen seelisch und moralisch auf Südamerika vor?

Und dann geht es zuerst südwärts.Durch die Pampa und Patagonien nach Feuerland.

Silvester 14/15 in Ushuaia (mit 57.000 die südlichste Großstadt) feiern? Das neue Jahr mit einer Vielzahl Gleichgesinnter beginnen. Zu dieser Zeit soll hier "der" Treffpunkt aller Globetrotter sein.

Und dann Richtung Norden. Bis nach Alaska. Wann wir dort ankommen wollen?

Wir wollen ankommen - irgendwann.

Weil wir planlos unterwegs sind.

Bleiben wo es uns gefällt, solange es uns gefällt. Wo wir nette Bekanntschaften machen.

Anders als viele Weltreisende die jahrelang auf Tour sind, wollen wir nach ca. 6 Monaten unseren Trip unterbrechen.

Luft holen, Eindrücke verarbeiten. Natürlich die Kinder und Familie sehen.

Und natürlich die Ärtze konsultieren.

follow us auf  facebook