Schaffe, schaffe im Paraiso Suizo

Am 7. Oktober holen wir unsere Casita Verde aus ihrem „Stall“ in Piriapolis ab. Bis auf ein wenig Staub und die „paar“ Defekte der 1. Etappe macht sie einen guten Eindruck. Wie bereits zum Abschluss unserer 1. Etappe fahren wir ins Paraiso Suizo zu Silvia und Heinz, die guten Geister vieler Globetrotter. Hier treffen wir uns mit Rosie und Charly sowie Gaby und Jürgen, die einen Tag nach uns eintreffen werden.

Es gibt einiges zu tun um die „Wunden“ unserer 1. Etappe zu heilen.

Wir haben auf 3 Schiffen Ersatzteile ins Paraiso Suizo verschickt, die nun verbaut werden müssen.

Herzlichen Dank sagen wir an dieser Stelle den Transporteuren Andrea und Martin, Christa und Martin sowie Bärbel und Hans.

Und all den fleißigen Helfern, die aktiv an der Genesung beteiligt waren. Hier denken wir in erster Linie an Charly sowie Burkhard, der eindrucksvoll den Schlusspunkt setzte. DANKE – ohne Euch beiden wurden wir uns immer noch mit der defekten Verriegelung quälen.

Und wir hatten Gelegenheit, die defekten Stoßdämpfer nach Deutschland zu verschiffen. Dank Doris und Hans, die ihr Fahrzeug nach Europa zurückbrachten.

Da es einige Dinge gab, die erledigt werden müssen, werde ich hier zu gegebener Zeit unter „Pleiten, Pech und Pannen“ einen eigenen Bericht schreiben.

So ist es uns ohne Mühe gelungen. die anwesenden Globetrotter bis zum 22. Oktober gut zu beschäftigen und zu unterhalten.

Aber am 23. Oktober beginnt sie dann wirklich – unsere 2. Etappe. Sie wird uns auf direktem Weg zur Peninsula Valdés und weiter in den Westen zum Lago Buenos Aires / Gen. Carrera führen. Dort werden wir unseren Weg. der so plötzlich durch den Defekt des Sprinters in Puerto Rio Tranquillo abgebrochen wurde, fortsetzen.

Der Patient, Helfer und anwesende Globetrotter
Der Patient, Helfer und anwesende Globetrotter

Zum guten Abschluß gibt es aber noch eine angenehme Überraschung. Michael und Pirmin, die verkappten "Tölpel" von der Grande Francia, sind auf ihrem Weg von Brasilien einen großen Umweg gefahren, um uns im Paraiso Suizo zu treffen. Lieben Dank. Wir haben uns sehr über das Wiedersehen gefreut!

Und wie es der Zufall will - wir haben 1. jähriges Jubiläum. Am 23. Oktober 2014 haben wir uns im Hamburger Hafen getroffen. Und jeder von uns hat sein ganz spezielles Abenteuer gefunden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

follow us auf  facebook