Zum Parque Nacional Perito Moreno

Internet - das war gestern Abend wohl nichts.

Der 1. Versuch bei YPF - zu schwach für Mails. Whatsapp hat funktioniert.

Unsere Claro SIM Karte hatten wir am Vortag – mal wieder mit großen Mühen – im örtlichen La Anónima aufgeladen. Verbindung hatten wir allerdings keine. Auch der Handyempfang war bescheiden.

Also gingen wir heute auf Ursachenforschung. Im Ort gibt es laut Stadtplan drei Internet Cafes. Zwei hatten am Sonntag geschlossen. Im dritten, einem Kiosko, hatten wir mehr Glück. Warum unsere Claro Karte nicht funktioniert konnte, man uns auch nicht erklären. Aber das kann auch an den grundsätzlich schwachen Mobilfunknetzen aller Anbieter in der Region liegen.

Wir durften aber kostenfrei das Netz des Kioskos nutzen. Es war nicht besonders schnell, aber es reichte um die wichtigsten Mails zu lesen und in Kürze zu antworten.

Es wurde also wie meistens in den letzten Wochen nichts mit einem zeitigen Aufbruch.

Kurz vor Las Horquetas gibt es eine harmlose Ausweiskontrolle.

Und dann geht es meistens Richtung Nordwest. Und immer mit einer steifen Brise. Aber zumindest keine Piste.

Die erwartet uns nach der Abzweigung zum Nationalpark. Da dieser so abgeschieden ist, sollen sich 2008 - laut unserem Reiseführer - nur etwa 1.500 Besucher den Park angeschaut haben..

Bevor wir jedoch den Park erreichen, machen wir die Bekanntschaft eines ganz verliebten Pärchens. Aber schaut selber.

Auch im Park scheint es besonders herzlich Wir werden von einer jungen Rangerin herzlich begrüßt – mit Küßchen – und über die Wandermöglichkeiten im Park informiert.

Zum Lago Burmeister können wir derzeit mit unserem Auto leider nicht. Wie wir später erfahren haben sich unsere Schweitzer Freunde Nathalie und Flavio hier festgefahren und mußten von unseren beiden Jungs von der Grande Francia Michael und Pirmin „gerettet“ werden.Zum Nachlesen bitte den Links zu den jeweiligen Berichten folgen.

Auf dem Weg zu unserem heutigen Stellplatz treffen wir Jonathan, einen weiteren Schweitzer.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

follow us auf  facebook