Laguna de los Tres

El Chaltén - Tag 6

Unsere für gestern geplante Wanderung zur Laguna de los Tres fiel den Unbilden des patagonischen Wetters zum Opfer. Heute sieht es deutlich besser aus.

Auf dem Parkplatz nächtigen auch 2 Bayern mit ihren Toyota Land Cruisern, Bruno und Roland. Die beiden planen den gleichen Weg wie wir – von der Hosteria El Pilar am Rio Blanco bis zum Campamento Poincenot und weiter zur Laguna de los Tres. Sie möchten allerdings ihr eigenes Tempo gehen. So können wir unser eigenes Tempo gehen.

Von der Hosteria (460 m) geht der Weg immer am rechten Ufer des Rio Blanco entlang. Über 300 Höhenmeter geht der etwa zweistündige Weg wunderschön 6 Kilometer durch den Südbuchenwald.

Durch die klare Sicht haben wir das Massiv um den Fitz Roy immer wieder sehr schön im Blick.

Nach etwa 4 Kilometern erreichen wir den Mirador Glacier Piedras Blancas am gegenüberliegenden Ufer.

Dort überqueren wir den Rio Blanco und treffen auf den Campingplatz der Kletterer und Mehrtageswanderer Poincenot mit den kleinen Zelten und einer Toilette in Form eines etwa 2 Meter tiefen Erdlochs.

Der letzte Teil des Weges hat es in sich. Auf einer Strecke von etwa 1.000 Metern müssen wir circa 400 Höhenmeter überwinden. Und das zum Teil auf groben Schotter.

Aber der Weg hat sich gelohnt. Wir werden mit einem tollen Blick auf den Fitz Roy, den Gletscher und die Lagune belohnt. Gemeinsam mit vielen anderen Touristen. Es ist Hochsaison.

Für den Rückweg wählen wir den direkten Weg über die Laguna Capri.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

follow us auf  facebook