Heiligabend

Unsere Weihnachtsdeko
Unsere Weihnachtsdeko

Richtige Weihnachtsstimmung hat sich bei uns in diesem Jahr nicht entwickelt. Hatten wir im Einkaufzentrum von Montevideo noch den Eindruck, dass hier so richtig die Weihnachtspost abgeht, so hat sich dieser Eindruck in den letzten Wochen gelegt. Es gibt zwar immer wieder eine Weihnachtsdekoration in den Schaufenstern, aber insgesamt relativ zurückhaltend.

Für unsere Weihnacht haben wir nur verschiedenes Weihnachtsgebäck an Bord.

Den mitgebrachten Weihnachtsstollen hat Bärbel irgendwann im Bikini angeschnitten.

Ein wenig Wehmut hatte ich schon. Ist es doch das erste Weihnachtsfest, das nicht der Familientradition entspricht. Weihnachten ohne Kinder. Ohne die eigenen Eltern.

Also verlief der Tag unspektakulär.

Vormittags kauften wir ein. Und suchten, allerdings wie am Tag vorher, ein etwas besseres Restaurant. Das uns empfohlene hat – laut Türaushang – bis zum 3.1. geschlossen.

Mittags gingen wir in ein Lokal, das für ebenfalls empfohlenen wurde, allerdings nicht wegen der Küche, sondern wegen des WLAN. Beides war nicht besonders gut.

Wir konnten aber wie geplant unsere Telefonate führen.

Am Nachmittag stellen wir uns an die Strandpromenade, holen die Stühle raus und genießen im Windschatten die Sonne.

Dann bekamen wir Besuch. Von einem jungen Mann, der sich als Soldat vorstellt. Er wird 2015 an einer Blauhelmeinsatz in Zypern teilnehmen und hat dafür einen englisch Sprachkurs absolviert. Er war sehr interessiert und wir haben nett geplaudert.

Heiligabend verbringen wir also gemütlich im eigenen Fahrzeug auf dem Parkplatz von Darwin Expedition.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

follow us auf  facebook